top of page

Das Redesign des Covers des Dschungelbuch: Wie ich ein Buchcover entworfen habe

Willkommen in meinem Atelier! In diesem Beitrag beschreibe ich den Prozess der Gestaltung des Covers für das Dschungelbuch. Du kannst jeden Schritt mitverfolgen, von der Inspiration über die Auswahl der richtigen Schriftart bis hin zum fertigen Buchcover. Werfe einen Blick hinter die Kulissen und siehe, wie das Dschungelbuch-Cover entstanden ist!


Viele Leute denken, dass KünstlerInnen einfach ein Blatt Papier und ihren Malkasten nehmen und schon haben sie ein Meisterwerk geschaffen. Leider geschieht dies erst ganz am Ende des Designprozesses.


Um ein einzigartiges und auffälliges Buchcover zu entwerfen, musste ich meine Entscheidungen begründen und den Arbeitsablauf in feste Schritte unterteilen. Über das Design und die Bedeutung des Skizzierens habe ich bereits in einem anderen Blogbeitrag geschrieben, den du hier erreichen kannst.

Diese drei Bildern zeigen die Künstlerin und ihre Skizzenbücher.

Entgegen der verbreiteten Meinung ist es die Planung, die die meiste Zeit in Anspruch nimmt. Das Skizzieren ist das Wichtigste, aber ich muss sagen, dass ihm ein weiterer Schritt vorausgeht, nämlich die Recherche.


Diese Art der Vorbereitung trägt dazu bei, den Prozess problem- und stressfrei zu gestalten. Das war bei der Gestaltung von Das Dschungelbuch nicht anders.


Schritt Null: Recherchieren wir!

Da ich dieses Cover im Rahmen der Grafikdesignschule gestaltet habe, hatte ich die Zeit, das Buch zu lesen, bevor ich mit dem Designing begann. Das ist natürlich bei echten Projekten nicht immer möglich.


Beim Lesen wurde mir klar, dass es sich entgegen der Disney-Wahrnehmung nicht ausschließlich um ein Buch für Kinder handelt. Dieser Aspekt war ausschlaggebend für bestimmte Schritte im Prozess der Covergestaltung.


Nachdem ich das Buch beendet hatte, sammelte ich ein paar Schlüsselwörter, die die Stimmung und den Inhalt des Buches verrieten.


Dschungel, Gesetz des Dschungels, Indien, Wolfswelpen, kleiner Frosch, Menschenjunge, schwarzer Panther, brauner Bär, Wölfe, Riesenschlange, tropische Pflanzen, grün, Abenteuerroman, Herr des Dschungels, junger Protagonist, von Wölfen aufgezogen, wild, Naturgesetz, Gesetz von Leben und Tod, Ordnung in der Natur, Neugier, Erkundung, Mut, Angstüberwindung

Ich begann dann mit der Visualisierung dieser Konzepte. Ich habe alle Elemente gezeichnet, die mir zu Das Dschungelbuch einfielen.

Das Bild zeigt ein aufgeschlagenes Skizzenbuch mit Zeichnungen zu Stichworten, die für das Dschungelbuch gesammelt wurden, wie Bär, Dschungel, Junge, Feuer.

Inspirationsquellen: die Macht der Bilder

Ich habe mit einer Online-Suche begonnen. Ich habe nach einigen Kinderbüchern gesucht, um zu sehen, wie ihre Cover aussehen. Dann habe ich überlegt, wie sich mein Buch von der Masse abheben könnte. Mit Hilfe von Google, Behance und Pinterest begann ich, verschiedene inspirierende Bilder zu sammeln.


Da die Gestaltung von Buchcovers eine ziemlich komplexe Aufgabe ist, sammelte ich Bilder zu verschiedenen Themen wie Illustration, Farbe, Font oder Buchcover. Aus diesen Bildern versuchte ich, wiederkehrende Elemente herauszufiltern, die auch mit meinen Schlüsselwörtern in Verbindung standen.


Auf der Grundlage dieser Bilder erstellte ich ein Moodboard für das Buch. Ein Moodboard ist ein visuelles Hilfsmittel, das der/dem Designer/in hilft, die Stimmung und den Stil eines Projekts zu bestimmen.

Das Moodboard für Das Dschungelbuch versucht, den Stil des Buchcovers mit verschiedenen Bildern, Farben und Schriftarten auszudrücken.

Das Moodboard dient als Inspiration für den Designprozess. Es kann dabei helfen, das visuelle Konzept zu definieren, das man erreichen will. Ein Moodboard enthält in der Regel die folgenden Elemente:


  • Bilder, die die Stimmung oder den Stil ausdrücken, den die/der Designer/in vermitteln möchte

  • eine Farbpalette: die Farben, die die/der Designer/in in seinem Projekt verwenden möchte

  • grafische Elemente, wie z. B. Fonts: Die Typografie und die Art und Weise, wie der Text angeordnet ist, tragen ebenfalls zur Einheit des Buchcovers bei

  • Texturen und andere Muster: Elemente, die Teil des Projekts sein können und dessen Visualität verstärken.


Darüber hinaus kann Textmaterial zusammengestellt werden, um die Elemente auf dem Moodboard zu erklären.


Wie Skizzen bei der Entwicklung des Konzepts helfen können

Nachdem ich das Moodboard erstellt hatte, nahm ich mein Skizzenbuch zur Hand und begann auf der Grundlage der gesammelten Informationen und Bilder zu skizzieren. Zuerst entschied ich mich für die Größe und das Format. Handelt es sich um ein Softcover- oder ein Hardcover-Buch? Wenn es ein Hardcover ist, hat es dann einen Schutzumschlag? Wenn es ein Softcover ist, kann der Einband aufgeklappt werden? Wie ist das Buch gebunden?


Um meiner Kreativität freien Lauf zu lassen und das Beste aus dieser Phase des Designprozesses herauszuholen, bleibe ich nie bei einer einzigen Skizze stehen. Oder sogar fünf oder acht. Dieses Mal habe ich mich zusammengerissen und 12 Skizzen für das Buch angefertigt.

Handgezeichnete Bleistiftskizzen für das Cover von Das Dschungelbuch.
Handgezeichnete Bleistiftskizzen für das Cover von Das Dschungelbuch.

Wie du siehst, habe ich mich nicht nur auf die Illustration konzentriert, sondern das Cover als Ganzes behandelt. Da ich einen Schutzhülle mit Laschen für das Hardcover-Buch entworfen habe, habe ich alle Elemente des Covers skizziert und versucht, die Dynamik und die Stimmung des Konzepts mit ein paar Linien einzufangen.

Handgezeichnete Bleistiftskizzen für das Cover von Das Dschungelbuch.

Diese rudimentären Skizzen gaben mir den Anstoß, das Beste aus dem Gestaltungsprozess zu machen. Wenn ich nur drei Skizzen anfertigen würde, wäre es viel schwieriger, eine Auswahl zu treffen, denn mit drei Skizzen komme ich nicht einmal in die Nähe von möglichen Lösungen.


Ich nahm diese 12 kleinen Zeichnungen und wählte die vier besten aus. An diesem Punkt beschloss ich, mich auf das primäre Cover zu konzentrieren. Der nächste Schritt war also die Arbeit an der Hauptillustration für das Cover.

Handgezeichnete Bleistiftskizzen für das Cover von Das Dschungelbuch.

Das Cover als Einheit: mehr als nur eine Illustration

Ich versäume es nie, das Konzept der Einheit bei der Gestaltung zu betonen. Aus dem Marketing wissen wir, dass ein/e potenzielle/r Kunde/in, wenn er/sie sich ein Bücherregal ansieht, welche Elemente ihm/ihr als erstes ins Auge fallen. Diese Aspekte müssen bei der Gestaltung berücksichtigt werden, aber noch wichtiger ist, dass alle Elemente des Covers einheitlich sind. Die Einheitlichkeit des Covers ist ein nicht zu vernachlässigendes Konzept.


Da ich die Hauptillustration des Covers mit Bleistift für mein Skizzenbuch entworfen habe, bestand der nächste Schritt darin, sie zu digitalisieren. Ich scannte die vier ausgewählten Skizzen ein und bearbeitete sie in Photoshop weiter. Das Hauptcover ist das erste, was ein/e Kunde/in in einem Geschäft sieht, also steht es an erster Stelle.


Im Programm habe ich verschiedene Fonts ausprobiert, um den Namen des Autors und den Titel des Buches in die Illustrationen einzufügen. Wenn ich in der Realität an diesem Projekt gearbeitet hätte, wäre dies nach dem Moodboard das Zweite gewesen, was ich dem/r Kunden/in gezeigt hätte. Diese Skizzen sind bereits so gut ausgearbeitet, dass ein/e Outsider verstehen kann, was er/sie sieht.

Abgebildet sind die handgezeichneten Bleistiftskizzen für den Einband des Dschungelbuchs, die mit den Schriftarten für den Titel und den Namen des Autors versehen sind.
Abgebildet sind die handgezeichneten Bleistiftskizzen für den Einband des Dschungelbuchs, die mit den Schriftarten für den Titel und den Namen des Autors versehen sind.
Abgebildet sind die handgezeichneten Bleistiftskizzen für den Einband des Dschungelbuchs, die mit den Schriftarten für den Titel und den Namen des Autors versehen sind.

Wie das Cover mit Illustrationen zum Leben erweckt wird

Im nächsten Abschnitt habe ich die Illustration ausgewählt, die am besten zum Inhalt passt. Ich habe mich für die Schlange entschieden, weil ich dachte, sie würde die Stimmung des Buches am besten beschreiben. Ich habe die besondere Form des Tieres mit den Dschungelpflanzen kombiniert. Schließlich fügte ich noch ein paar Blutstropfen hinzu, um zu verdeutlichen, dass dieses Buch eigentlich nicht für Kinder gedacht ist.


In der Anfangsphase des Entwurfs hatte ich mehrere Ideen für die Technik, mit der ich dieses Cover gestalten wollte, aber das habe ich erst jetzt fix festgelegt. Ich wähle die Technik gerne nach der Stimmung des Projekts. Ja, ich habe meine Favoriten, aber ich sage nie nein zu Experimenten.

Sie können Gouache-Farbflecken auf dem Papier sehen.

Da ich mich in meiner Collage-Phase befand, beschloss ich, die Illustration auf einer digitalen Collage aufzubauen, da ich die manuelle Collage mit jeder Faser meines Seins hasse. Ausschneiden und Kleben gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich finde die Technik an sich sehr aufregend und bedaure immer, dass ich nicht die Geduld dazu habe. So ging es mir bis zu dem Zeitpunkt, als ich realisierte, dass ich das Schneiden und Kleben vermeide, wenn ich alles digital machen würde.


Für mich hat jedoch die manuelle Technik Vorrang vor der vollständig digitalen. Also habe ich zwei Blätter Papier genommen und sie mit Gouache-Farben bemalt. Ich habe die Blätter eingescannt, sie in Photoshop bereinigt und anhand der Skizze meine Schlange und die Dschungelpflanzen ausgeschnitten.

Eine digitale Schlangenillustration, die für das Cover des Dschungelbuchs in verschiedenen Farben entworfen wurde.

Auf der Grundlage der Bleistiftskizze fügte ich die verschiedenen Formen an ihren Platz und fügte sogar Schatten hinzu, um der Illustration Tiefe zu verleihen. Ich habe auch digital mit den Farben gespielt und hatte einen Neonphase, aber letztendlich musste ich das Konzept des Disco-Dschungels hinter mir lassen.


Gestaltung der Farben und des Covers als Ganzes

Die fertige Illustration habe ich dann digital bearbeitet. In Adobe InDesign setzte ich die Basis des Covers zusammen und begann, die fertigen Elemente anzubringen. Auf der Grundlage des festgelegten Stils erstellte ich zusätzliche Illustrationen, die auf dem Rest des Covers platziert wurden.

Die digitale Schlangenillustration, die für das Dschungelbuch-Cover entworfen wurde

In der ersten Runde ließ ich den Hintergrund weiß, um die Schriftauswahl und die Platzierung von Text und anderen grafischen Elementen nicht zu beeinträchtigen. Sobald ich das Konzept und die richtige Texthierarchie hatte, aktualisierte ich die Illustration und begann mit der Auswahl der Hintergrundfarbe und -textur. Ich zog auch in Erwägung, den Umschlag weiß zu lassen, denn irgendwie fand ich diese Option auch gut.

Die digitale Schlangenillustration, die für das Dschungelbuch-Cover entworfen wurde

Nachdem ich achtzigtausend Texturen und Farben heruntergeladen und eingefügt hatte, entschied ich mich schließlich für Grün.


Ein letzter Tropfen Kreativität: der letzte Pinselstrich

Auf der Grundlage des fertigen Konzepts kämmte ich das Cover durch, änderte die Platzierung einiger Elemente, wie z. B. das Verschieben der Dschungelpflanzen von der Rückseite des Covers auch auf den Buchrücken, und schließlich erklärte ich das Cover von Das Dschungelbuch für fertig.

Der fertige Umschlag von Das Dschungelbuch. Der Schutzumschlag mit Lasche ist für ein Hardcover-Buch konzipiert. Die Hauptseite ist mit einer Schlangenillustration zum Thema Dschungel versehen.

Zu Beginn meines Blogbeitrags habe ich die Bedeutung der Skizze hervorgehoben. Es ist aber auch wichtig, sich nicht zu sehr an Skizzen zu klammern. Manchmal denken wir zu Beginn der Entwurfsphase, dass bestimmte Dinge reibungslos funktionieren werden, aber wenn wir tatsächlich zu diesem Schritt kommen, stellen wir fest, dass alles komisch aussieht.


Das ist ein Teil des Prozesses. Wenn du nicht weiterkommst, lohnt es sich, das Moodboard und die Bilder, die du zu Beginn gesammelt hast, noch einmal zu betrachten, um zu sehen, ob du Elemente finden kannst, die dir weiterhelfen.


Bei der Gestaltung der Farben für das Cover  habe ich zunächst einen blassgelben, homogenen Hintergrund entworfen. In der Endphase wurde mir jedoch klar, dass ich etwas Extra brauchte, an das ich beim Skizzieren nicht gedacht hatte. Wie wäre es, wenn ich etwas Struktur hineinbringe und die Hintergrundfarbe abschwäche? So kam ich auf dieses blassgrüne Cover, kombiniert mit einer körnigen Textur.

Vergrößert kann man den Hintergrund des Covers für das Dschungelbuch sehen, der eine blassgrüne, körnige Textur hat.

Kreative Partnerschaft: der Wert des Kundenfeedbacks

Dieses Projekt war leider kein echtes, ich habe nicht mit einem Verlag zusammengearbeitet, so dass von einer Kundenkommunikation in diesem Fall kaum die Rede sein kann.


Das ist jedoch nicht gerade ein zu vernachlässigender Aspekt, denn der/ie Kunde/in hat ein großes Mitspracherecht im Gestaltungsprozess. Konsultationen in angemessenen Abständen helfen, Missverständnisse zu vermeiden. Wenn wir den Kunden/innen zu Beginn des Entwurfsprozesses vollständig einbeziehen, können wir uns eine Menge Ärger ersparen. Niemand möchte das gesamte Projekt im letzten Schritt noch einmal von vorne beginnen.

Links ist die Bleistiftskizze für das Dschungelbuch zu sehen, rechts das fertige Cover mit der Schlangenillustration zum Thema Dschungel.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass wir Illustratoren/innen nicht die Hände des/er Kunden/e sind. Wir sind Partner in dem Projekt, und das Wissen des/er Kunden/e und des/er Illustrators/in können sich gegenseitig ergänzen.


Kontinuierliches Feedback während des gesamten Designprozesses und die genaue Definition der Aufgabenstellung vor Beginn an tragen dazu bei, dass das Projekt aus beiden Perspektiven mit höchster Qualität und Sorgfalt ausgeführt wird.


Hier siehst du schließlich das fertige Buchcover:

Das fertige Cover von The Jungle Book, überlagert von einem Mockup. Der Schutzumschlag mit den Laschen ist für ein Hardcover-Buch konzipiert. Die Hauptseite zeigt eine Schlangenillustration zum Thema Dschungel.
Das fertige Cover von The Jungle Book, überlagert von einem Mockup. Der Schutzumschlag mit den Laschen ist für ein Hardcover-Buch konzipiert. Die Hauptseite zeigt eine Schlangenillustration zum Thema Dschungel.
Das fertige Cover von The Jungle Book, überlagert von einem Mockup. Der Schutzumschlag mit den Laschen ist für ein Hardcover-Buch konzipiert. Die Hauptseite zeigt eine Schlangenillustration zum Thema Dschungel.

Ich hoffe, dass ich dich gut darüber informiert, wie ein/e Illustrator/in arbeitet und was genau während des Designprozesses hinter den Kulissen abläuft.


Du kannst mir auch auf Social-Media folgen:



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page